Visualisieren in der Lehre

Visualisieren in der Lehre

In diesem Workshop lernen die Teilnehmenden den wirkungsvollen Einsatz ausgewählter Visualisierungsmöglichkeiten für Vorträge und Lehrveranstaltungen. Der Nutzen verschiedener Medien (u.a. Metaplan, Flipchart, Tafel, PowerPoint) wird vorgestellt und in praktischen Übungen erprobt. Zudem werden Anregungen gegeben, wie wissenschaftliche Themen in Bildsprache übersetzt werden können. Die Teilnehmenden werden in der Weiterentwicklung ihrer bereits eingesetzten Techniken und Medien unterstützt. Ein wesentliches Ziel des Workshops ist es, den Reiz des Medienwechsels während einer Veranstaltung aufzuzeigen, um somit aktivierende Lehre zu fördern.

Ziele:
  • Medienwechsel fördern
  • Anteil der Bildsprache in Präsentationen erhöhen
  • Visualisierungsmöglichkeiten erproben
Inhalte:
  • Wie aus Zahlen Bilder werden
  • Gestaltgesetze
  • Visualisierungstechniken
Vorbereitung:
In Vorbereitung auf die Veranstaltung bitten wir die Teilnehmenden darum, ein eigenes Visualisierungsbeispiel mitzubringen (Poster, exemplarische Folie, Foto eines Tafelbildes o.ä.).

Infos zum Workshoptermin

Dieser Workshop wird regelmäßig im hochschuldidaktischen Workshopprogramm angeboten; der nächste Termin steht noch nicht fest, wird aber ggf. im Rahmen der Veröffentlichung des nächsten Workshop-Semesterprogramms (immer Mitte Januar bzw. Mitte Juli) bekannt gegeben.

Auf Anfrage bieten wir den Workshop auch maßgeschneidert für die fachspezifischen Bedürfnisse der Fach- und Studienbereiche an.

Bei Nachfragen zu diesem Workshop oder Interesse, dass wir diesen Workshop in Ihrem Fach- oder Studienbereich anbieten, wenden Sie sich bitte an .