Die HDA in interdisziplinären Studienprojekten

Interdisziplinäre Studienprojekte sind ein Profilmerkmal der TU Darmstadt. In diesen Projekten können Studierende bereits ab den ersten Semestern eine eigene Fachidentität entwickeln und sich gleichzeitig darin üben, mit Kommiliton*innen aus anderen Fächern, Sprachen und Kulturen zusammenzuarbeiten.

Interdisziplinäre Studienprojekte haben an der TU Darmstadt eine lange Tradition, die vor allem mit dem Vorhaben KI2VA von 2011 bis 2020 verbunden ist.

Damit Sie über 2020 hinaus interdisziplinäre Studienprojekte durchführen bzw. initiieren können, stellt die TU Darmstadt Ihnen über die Hochschuldidaktische Arbeitsstelle (HDA) Unterstützung in zweierlei Form zur Verfügung:

  • Personalmittel aus einem internen Förderfonds, den die HDA-Leitung treuhänderisch verwaltet.
  • eine didaktische Beratung, Begleitung und Qualifikation durch den Arbeitsbereich Schlüsselkompetenzen der HDA

Ob Klimawandel, Umbruch politischer Ordnungen, Digitalisierung, demographischer Wandel, Globalisierung, Mobilität, Sicherheit und Gesundheit - Interdisziplinarität ist hochaktuell und betrifft alle großen gesellschaftlichen Themen. Ermöglichen Sie Ihren Studierenden interdisziplinäre Teamarbeit als Teil ihres Studiums.

AB Schlüsselkompetenzen

Unsere didaktische Unterstützung

Haben Sie Interesse, ein interdisziplinäres (und internationales) Studienprojekt durchzuführen?

Wir beraten und begleiten Sie gerne, insbesondere zu:

Organisation

  • Anbahnung von Projektkooperationen
  • Zusammenarbeit mit Projektpartnern im Arbeitskreis
  • Zusammensetzung studentischer Projektteams

Konzeption

  • Entwicklung einer interdisziplinären Aufgabenstellung
  • Aufbereitung der Aufgabenstellung für studentische Teams
  • Testen der Aufgabenstellung in einer Simulation oder Aufgabenprüfung
  • Planung des prozessorientierten Ablaufs des Studienprojekts

Didaktische Umsetzung

  • Planung der Betreuung studentischer Projektteams passend zum interdisziplinären Lehrformat
  • Qualifizierung und Instruktion von Tutor*innen für den Einsatz in interdisziplinären Studienprojekten
  • Betreuung der Tutor*innen in ihrem Einsatz durch Praxisberatung und Austauschtreffen

Wir haben didaktisches Know-how und Erfahrung aus über 10 Jahren interdisziplinärer Zusammenarbeit mit mehr als 60 interdisziplinären Studienprojekten an nahezu allen Fachbereichen der TU Darmstadt.

AB Schlüsselkompetenzen

  Name Arbeitsgebiet(e) Kontakt
Bild: HDA
Dipl.-Kffr. Christiane ReeseLeitung Arbeitsbereich Schlüsselkompetenzen, Didaktische Konzeption und Beratung neuer Projekte in der tutoriellen Lehre und Studienprojekte
+49 6151 16-76677
S1|03 174

Aktuell werden sechs Studienprojekte an der TU Darmstadt als interdisziplinäre Lehr-/Lernveranstaltungen in Kooperation mit der Hochschuldidaktischen Arbeitsstelle vor allem für Studierende im Bachelorsemestern durchgeführt. Insgesamt werden so ca. 600 Studierende erreicht, die in 70 interdisziplinären Projektteams ihre Fach- und Schlüsselkompetenzen ausbauen.

Das 'Interdisziplinäre Projekt' wird jedes Semester am Fachbereich Rechts- und Wirtschaftswissenschaften als Wahlpflichtfach für Bachelorstudierende angeboten. Beteiligte Partner sind die Institute für Soziologie und Politikwissenschaft aus dem Fachbereich Geistes- und Sozialwissenschaften. Insgesamt arbeiten so jedes Jahr ca. 60 Studierende eine Woche lang an einer lösungsoffenen und gesellschaftsrelevanten Aufgabenstellung. (mehr erfahren)

Aufgabenstellungen der letzten Projekte:

  • - Get out the Vote – Steigerung der Wahlbeteiligung in Darmstadt durch die Konzeption einer zielgruppenorientierten und politisch neutralen Wahlkampagne in ausgewählten Stadteilen
  • - Barrierefrei Einkaufen: Verbesserung des alltäglichen Einkaufserlebnisses von Menschen mit körperlicher oder geistiger Behinderung mit Hilfe des Rahmenmethode Design Thinking
  • - I share, I care – Entwicklung eines Sicherheitskonzepts für Sharingprodukte am Beispiel des Mobilitätsprodukts E-Scooter unter Berücksichtigung soziologischer Erklärungsmodelle hinsichtlich Vandalismus und mit Hilfe der Rahmenmethode Design Thinking

Das internationale Projekt wurde federführend vom Fachbereich Biologie organisiert und gemeinsam mit Partnern aus Materialwissenschaft und Maschinenbau durchgeführt. Hier arbeiten ca. 60 internationale Studierende und TU-interne Studierende zusammen, die in unterschiedlichen Stadien in ihrem Studium sind. Für das Jahr 2023 fungiert das Projekt als Vorlage für die International Summer University und wird dort integriert werden.(mehr erfahren)

Aufgabenstellungen der letzten Projekte:

  • - Extraterrestrial Greenhouse: Enabling sustainable nutrition and ensuring adequate nutritional supplementation for the crew of a two-year mission to Mars
  • - Interstellar Farmacy: Entwicklung eines Bioreaktors für eine Marsmission

Ca. 100 Bachelorstudierende nehmen jedes Wintersemester am interdisziplinären Projekt teil, welches unter der Federführung des Fachbereichs Biologie in Zusammenarbeit mit dem Institut für Soziologie angeboten wird. (mehr erfahren)

Aufgabenstellung der letzten Projekte:

  • - Ecocity Darmstadt: Entwicklung von Nachhaltigkeitskonzepten zur Reduktion von CO2 am Beispiel eines Schlüsselbereichs und unter Berücksichtigung der Akzeptanz Darmstädter Bürger*innen und den Auswirkungen auf die Biodiversität

Am Fachbereich Maschinenbau ist es Tradition in der emb (Einführung in den Maschinenbau) alle Studierende des ersten Semesters gemeinsam mit Studierenden anderer Fächer im Wintersemester eine interdisziplinäre und lösungsoffene Aufgabe innerhalb einer Woche bearbeiten zu lassen, wobei schon verschiedenste Partnerfachbereiche Teil dieser Lehr/-Lernveranstaltung waren, wie aktuell die Mathematik. (mehr erfahren)

Aufgabenstellung der letzten Projekte:

  • - Backerlebnis/-ergebnis: Entwicklung und Vertrieb eines möglichst günstigen, benutzerfreundlichen und nachhaltigen Systems zum Backen von Brot in der privaten Haushaltsküche mit dem Fokus auf die thermodynamischen Funktionsweise

Am Fachbereich Architektur hat sich ein interdisziplinäres Studienprojekt entwickelt, an dem Studierende der Architektur schon im zweiten Semester ihres Studiums mit Studierenden aus den Parnterfächern Mathematik, Physik, Geschichte und Sprach- und Literaturwissenschaft zusammenarbeiten. Jährlich kooperieren hier ca. 160-250 Studierende in Teams eine Woche lang an einer interdisziplinären Aufgabe und präsentieren ihr Ergebnis einer Fachjury und ihren Komilliton*innen. (mehr erfahren)

Aufgabenstellung der letzten Projekte:

  • „territorio Darmstadt [plus]“: Entwicklung einer Collage nach dem Vorbild der cittá analoga anhand eines Darmstädter Stadteils und unter Darstellung der Gleichzeitigkeit von Vergangenheit und Gegenwart
Ein Mann übergibt den Athene Preis an einen anderen Mann
Bild: Gregor Rynkowski

Auszeichnung für INSPIRED

Wir freuen uns über den Athene-Sonderpreis für interdisziplinäre Lehre des Jahres 2021 für das divers virtuell durchgeführte interdisziplinäre und internationale Studienprojekt INSPIRED.

Mehr erfahren