Gender- und Diversity-gerecht Lehren

Gender- und Diversity-gerecht Lehren

Gender- und Diversity-gerechte Lehre orientiert sich an den individuellen Voraussetzungen der Studierenden. Sie ermöglicht die Bildung kreativer und kritischer Persönlichkeiten und die Entwicklung individueller Potentiale. Der Ansatz einer Gender- und Diversity-gerechten Lehre entspricht dem Einsatz der TU Darmstadt für Chancengleichheit und gegen Benachteiligungen aufgrund von personenbezogenen Merkmalen.

Gute Lehre ist immer auch Gender- und Diversity-gerechte Lehre. Gender- und Diversity-gerechte Lehre ermöglicht ein verbessertes Lernen für alle Studierenden. Von einer Verbesserung der Lehr-Lern-Atmosphäre profitieren Lehrende und Studierende.

Gender-und Diversity-Kompetenz ist in einer pluralistischen Gesellschaft, in einem internationalen, auf Zusammenarbeit, Innovation und Kreativität angewiesenen universitären und außeruniversitären Berufsumfeld eine zentrale Qualifikationsanforderung. Die Gestaltung einer Gender- und Diversity-gerechten Lehre eröffnet Lehrenden und Studierenden die Möglichkeit, einen angemessenen und professionellen Umgang mit Vielfalt zu entwickeln.

Ich freue mich auf Ihre und berate Sie zu Möglichkeiten, wie Sie Ihre Lehrveranstaltung oder Studiengangsentwicklung Gender- und Diversity-gerecht gestalten können.

Für Ihre Projektideen, Fragen und Anregungen zum Thema sowie für Ihr Interesse an Kooperation und Austausch mit anderen Lehrenden stehe ich Ihnen gerne als Ansprechpartner zur Verfügung.

Ihr Engagement, unser Angebot

Merkmale von Diversity, Vielfalt der Studierenden

Vielfalt erkennen, Vielfalt für Lehre und Lernen nutzen

Kleine Veränderungen, große Wirkungen