Wer wir sind

Die Hochschuldidaktische Arbeitsstelle (HDA) ist eine zentrale Einrichtung der TU Darmstadt, die hochschuldidaktische Weiterbildung und Beratung, Qualifizierung von Studierenden mit Schluesselkompetenzen, Beratung, Konzeption und Support zu digitaler und multimedialer Lehre sowie die Lehrveranstaltungsevaluation und die Absolventenbefragung zu ihren Kernaufgaben zählt. Darüber hinaus fördert sie mit ihrer Expertise die Entwicklung von Brückenthemen wie Wohlbefinden und Gesundheit oder Diversität in Studium und Lehre, um Fachbereiche, zentrale Einrichtungen und Funktionsstellen bei der Verankerung, Vermittlung und Umsetzung dieser Themen zu unterstützen.

Bereits in den 70ger Jahren des 20. Jahrhunderts richtete die TU Darmstadt eine zentrale Arbeitsgruppe zur Qualifizierung von studentischen Tutor*innen ein, die Lehrveranstaltungen unterstützten und Lern- und Arbeitstechniken für Studierende studienergänzend vermittelten.

1983 etablierte der Senat diese Arbeitsgruppe als Hochschuldidaktische Arbeitsstelle (HDA), die seitdem der Vizepräsidentin oder dem Vizepräsidenten für Studium und Lehre zugeordnet ist.

In der Folge erweiterte die HDA ihre Aufgabenbereiche auf die didaktische Weiterbildung und Beratung von Lehrenden, die Evaluation von Lehrveranstaltungen und Befragung von Studierenden und Absolvent*innen sowie die Beratung, Konzeption und praktische Unterstützung zu E-Learning-Angeboten, Videos und Multimedia in der Lehre und Rechtsfragen bei digitaler Lehre. In diesen Aufgabenfeldern setzt sie heute ein professionelles Kernangebot um.

Parallel dazu greift die HDA immer wieder neue Bedarfe der Universität auf, baut in Projekten Expertise und Kompetenz dazu auf und gibt sie als Multiplikatorin an Lehrende, Studierende, Fachbereiche und Einrichtungen weiter. Beispiele sind innovative Vermittlungs- und Lernformate für interdisziplinäre Projektwochen, zur Unterstützung internationaler Studierender, für studentisches Mentoring oder Studiertechniken im digitalisierten Studium oder für Brückenthemen wie Wohlbefinden und Gesundheit sowie Diversität in Studium und Lehre.

Wir übernehmen Mitverantwortung für die Qualität von Studium und Lehre und arbeiten partnerschaftlich, wertschätzend und evidenzbasiert mit Lehrenden, Studierenden und Kolleg*innen zusammen. Wir sind konstruktiver Sparringspartner und Critical Friends für Fachbereiche, Einrichtungen, Präsidium und Gremien zu Themen von Studium und Lehre.

Wir verstehen uns als verlässlicher Servicepartner für Qualifizierung & Weiterbildung, Beratung und Begleitung, Vernetzung, Austausch & Koordination, Werkzeuge & Support und Evaluation & Befragungen für die Hochschullehre im präsentischen und digitalen Raum.

Wir sehen uns als kompetenten Entwicklungspartner und Impulsgeber für Veränderungen und Innovationen in Studium und Lehre und bringen Brückenthemen wie Wohlbefinden und Gesundheit oder Diversität in Studium und Lehre voran.

Unsere Arbeitsbereiche E-Learning, Evaluation, Hochschuldidaktische Weiterbildung und Schlüsselkompetenzen adressieren Lehrende, Studierende und Fachbereiche, Dezernate und Einrichtungen sowie Gäste.