KIVA V TU-Darmstadt

Historie der Studienprojekte

Herausforderungen

Zu Beginn der 90 er Jahre sah sich ein Teil der Hochschullandschaft mit einer Reihe von Problemen konfrontiert, die es zu lösen galt. Davon betroffen waren insbesondere die ingenieurwissenschaftlichen Studiengänge. Sie verzeichneten zu diesem Zeitpunkt einen anhaltenden Rückgang der Studierendenzahlen sowie hohe Schwundquoten. Hinzu kam eine immer größer werdende Kritik der Unternehmen an der deutschen Hochschulbildung. Diese sei praxisfern, da Hochschulabsolvent_innen nicht direkt oder nur eingeschränkt einsetzbar seien, wenn sie frisch von der Universität kämen (Abele et al 2002). Die Qualität des fachlichen Wissens sei bei den Studierenden zu Berufsbeginn grundsätzlich vorhanden. Vielmehr fehlten vor allem kommunikative und integrative Fähigkeiten, die im Ingenieursalltag aber von Bedeutung sind (ebd.)