Lehrveranstaltungsevaluation - für Fachbereiche

Ergebnisse und Berichte

Die Lehrveranstaltungsevaluation soll in erster Linie den Lehrenden als direktes Feedback von den Studierenden dienen. Aber auch die Fachbereiche können die Lehrveranstaltungsevaluation als Instrument zur Qualitätssicherung der Lehre nutzen. Zum einen erhält der/die Studiendekan*in alle Einzelauswertungen, zum anderen einen Bericht mit einer Auswahl an Fragen.

Wer erhält welche Ergebnisse der Lehrveranstaltungsevaluation?

Neben den Dozierenden erhält der/die Studiendekan*in die Einzelauswertungen jeder evaluierten Veranstaltung.

Hat der Fachbereich in einem Semester 15 oder mehr Veranstaltungen evaluiert, erhält der/die Studiendekan*in zudem einen Evaluationsbericht.

Wichtig!

Bei den Ergebnissen aus der Lehrveranstaltungsevaluation handelt es sich um personenbezogene Daten der Lehrenden. Diese unterliegen speziellem Schutz, der in der Evaluationssatzung (wird in neuem Tab geöffnet) geregelt ist.

Neben allen Einzelauswertungen für jede Veranstaltung, die in einem Semester evaluiert wurde, erhält der/die Studiendekan*in einen Evaluationsbericht, wenn insgesamt im Semester 15 oder mehr Veranstaltungen evaluiert wurden. Dieser Bericht wird ca. 14 Tage nach Ende des Evaluationszeitraums an den/die Studiendekan*in versendet.

Dieser Bericht beinhaltet aggregierte Daten (Auswertungsquote, Zahl der ausgewerteten Veranstaltungen, z.Zt. Auswertung der digitalen Fragen) und eine Auflistung der aggregierten Mittelwerte der einzelnen Lehrveranstaltungen bezogen auf die Präsidiumsfragen (sortiert nach Veranstaltungsformat und Bogenanzahl).

In die Auswertung der Präsidiumsfragen gehen jedoch nur Veranstaltungen ein, deren Rücklauf bei mindestens 6 Fragebögen liegt.

Präsidiumsfragen

Die vier Präsidiumsfragen lauten:

(1) Struktur: Die Veranstaltung ist inhaltlich gut strukturiert (roter Faden).

(2) Lernziele: Die Lernziele der Veranstaltung sind mir klar geworden.

(3) Mitarbeit: Der/die Lehrende regt uns gezielt zur eigenen Mitarbeit/zum Mitdenken an.

(4) Note: Ich gebe der Veranstaltung insgesamt folgende Note.

Das Präsidium wird in einem Präsdiumsbericht zur Lehrveranstaltungsevaluation über die Evaluationstätigkeit an allen Fachbereichen der TU Darmstadt unterrichtet.

Dabei handelt es sich um zusammengefasste Daten, nicht jedoch um Ergebnisse oder Auswertungen einzelner Lehrveranstaltungen.

Der Austausch und der Umgang mit den Ergebnissen sind in der Evaluationssatzung bzw. den Evaluationsrichtlinien geregelt:

Studiendekan*in im Austausch mit den Lehrenden

Die Einzelauswertungen aller Lehrveranstaltungen werden dem/der Studiendekan*in zur Kenntnis gebracht. Bei relevanten Abweichungen von den Vergleichswerten (z.B. alle Veranstaltungen des gleichen Lehrveranstaltungstyps innerhalb des Faches) führt der/die Studiendekan*in ein problem- und lösungsorientiertes Gespräch mit dem/der Lehrenden.

Umgang mit den Ergebnissen innerhalb des Fachbereichs

Da es sich bei den Ergebnissen der Lehrveranstaltungsevaluation um personenbezogene Daten handelt, dürfen diese nur in fachbereichsinternen nicht-öffentlichen Gremien behandelt werden.

Eine Veröffentlichung von personenbezogenen Daten, die zu Evaluationszwecken erhoben worden sind, ist nur mit Einwilligung der oder des Betroffenen zulässig.

Fachbereiche und die Ergebnisse von Serviceveranstaltungen aus anderen Fachbereichen

Bei Serviceveranstaltungen werden sowohl die Studiendekan*innen der Service nehmenden als auch der Service gebenden Fachbereiche über die Ergebnisse informiert. Sie nutzen den kollegialen Austausch auf Fachbereichsebene bei auftretenden Problemen.

Veröffentlichung der Ergebnisse

Die Evaluationsergebnisse ohne Bezug zu einzelnen Personen werden unter Beachtung des Evaluationszwecks veröffentlicht. Formen der Veröffentlichung können insbesondere sein: öffentliche Sitzung, Einstellen in elektronische Netze, Aushang (z.B. im Fachbereich), Herausgabe eines gedruckten Berichtes. Die jeweilige Form der Bekanntmachung ist entsprechend dem Evaluationszweck zu wählen.

Die Lehrveranstaltungsevaluation lebt von der Beteiligung der und dem Dialog mit den Studierenden.

Für viele Lehrende gehört das Besprechen der Evaluationsergebnisse mit ihren Studierenden zur Lehrveranstaltungsevaluation dazu. Andere wiederum tun sich schwer damit. Bitte weisen Sie Ihre Dozierenden darauf hin, dass sie mit ihren Studierenden in Austausch treten und auch diesen Teil der Lehrveranstaltungsevaluation – das Besprechen der Ergebnisse – mit Leben füllen. Hinweise, wie das geschehen kann, finden Lehrende auf unseren Seiten Die Ergebnisse aus der Lehrveranstaltungsevaluation an die Studierenden zurückmelden.

Aber auch als Fachbereich können Sie den Studierenden zeigen, dass Ihnen das Feedback zu den Lehrveranstaltungen wichtig ist. Ein einfaches Mittel: Weisen Sie zum Beispiel auf Ihren Webseiten auf die Lehrveranstaltungsevaluation hin und bedanken Sie sich für die Teilnahme.