index

Die AbsolventInnenbefragung

Die AbsolventInnenbefragung der TU Darmstadt ist Teil des überregionalen Kooperationsprojekts Absolventenstudien (KOAB), an welchem sich aktuell ca. 60 Hochschulen beteiligen. Es wird seit Januar 2017 vom Institut für angewandte Statistik (ISTAT) koordiniert. Von 2007 bis Ende 2016 oblag die Koordination dem International Center for Higher Education Research (INCHER) der Universität Kassel.

Im Rahmen des Kooperationsprojekts werden alle AbsolventInnen eines Prüfungsjahrgangs ein bis zwei Jahre nach Abschluss zu Studium und Beruf befragt. Die Ergebnisse beinhalten u.a. die retrospektive Beurteilung von Studienbedingungen sowie Indikatoren des Berufserfolgs, wie beispielsweise Vertragsformen und Adäquanz der Beschäftigung. Auf aggregierter Ebene liefern die Daten Informationen zum Eintritt in den Arbeitsmarkt bzw. zu den Übergangsquoten zum Masterstudium und zur Promotion.

Die erhobenen Daten dienen den teilnehmenden Hochschulen zur Qualitätssicherung von Studium und Lehre. Für die TU Darmstadt liefert das Feedback ihrer ehemaligen Studierenden wertvolle Informationen über ihren Studienverlauf, die Gestaltung ihres weiteren Werdegangs und ihres Einsatzes der an der Hochschule erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten. Dieses Wissen wird genutzt, die Studienangebote und Studienbedingungen weiter zu verbessern.

Das ISTAT erstellt im Rahmen dieses Projektes neben einem anonymisierten hochschulspezifischen Datensatz für die Hochschulen auch einen anonymisierten hochschulübergreifenden Gesamtdatensatz, der die Angaben aller AbsolventInnen der am Projekt beteiligten Hochschulen enthält. Diese Daten werden von ISTAT im Rahmen der AbsolventInnenforschung ausschließlich zu wissenschaftlichen Zwecken und zur Erstellung von überregionalen Vergleichsgruppen für die beteiligten Hochschulen genutzt.

Besonderheit für die Befragung der BachelorabsolventInnen:
Seit dem Abschlussjahrgang 2017 wird die Bachelorbefragung in Eigenregie von der Hochschuldidaktischen Arbeitsstelle der TU Darmstadt mit einer gekürzten, auf die Befragten zugeschnittenen Version des KOAB-Fragebogens durchgeführt.

QSL-Projekt: Nutzungspotenziale der Ergebnisse aus der AbsolventInnenbefragung

Im Rahmen der AbsolventInnenbefragung führt die TU Darmstadt zurzeit das QSL-Projekt „Nutzungspotenziale der Ergebnisse aus der AbsolventInnenbefragung“ durch. Ziel ist es, den Bekanntheitsgrad der AbsolventInnenbefragung und die Nutzung der Ergebnisse an der TU Darmstadt zu steigern. Dies erfolgt u.a. durch zielgruppenspezifische Aufbereitungen der Ergebnisse und Erstellung von Präsentationen und Informationsmaterialien.