Hochschuldidaktische Arbeitsstelle

Hochschuldidaktische Arbeitsstelle

Die Hochschuldidaktische Arbeitsstelle (HDA) ist eine zentrale Serviceeinrichtung der TU Darmstadt zur hochschuldidaktischen Qualifizierung und Qualitätsentwicklung im Bereich Studium und Lehre, die 1985 gegründet wurde.

Die HDA leistet hochschuldidaktische Qualifizierungs- und Beratungsangebote für Lehrende, wissenschaftliche Mitarbeiter/innen und Studierende. Sie unterstützt die Qualitätssicherung und –entwicklung im Bereich Studium und Lehre durch Beratung, Evaluation und Begleitforschung. Sie fördert hochschuldidaktische Innovationen durch Studienreformprojekte. Die HDA nimmt diese Aufgaben in Abstimmung mit den Entwicklungszielen der TU Darmstadt und in enger Zusammenarbeit mit den Fachbereichen wahr.

Die Arbeitsbereiche und Angebote der HDA sind das Resultat sowohl eigener Untersuchungen und aktueller Forschungsergebnisse als auch der Anregungen, die durch die Kooperation mit Hochschulmitgliedern, Instituten, Fachbereichsorganen und Gremien der TU Darmstadt entstehen.

 

Neues aus der HDA

  • 08.08.2016

    Teamsprechstunde

    Quick Check für Projektteams am Montag, 12.09.2016 von 13:00 -15:00 Uhr

    Ihr seid ein Team, das bereits zusammen arbeitet und Lust hat, die Zusammenarbeit weiter zu verbessern?

    Dann stellt euer Team auf den Prüfstand und findet heraus, wo eure Stärken liegen und welches Potential noch in euch schlummert.

  • 31.07.2016

    Aufzeichnungsservice

    Bewerben Sie sich jetzt bis zum 02. September 2016 um die Aufzeichnung Ihrer Vorlesung!

    Im Rahmen des Aufzeichnungsservice führen geschulte Hiwis aus dem Arbeitsbereich E-Learning die Aufzeichnung Ihrer Vorlesung kostenfrei durch.

  • 22.06.2016

    Inspire us – Studentischer Ideenwettbewerb

    Eure Ideen für den Einsatz digitaler Medien im Studium sind gefragt!

    Dies können beispielsweise Lern-Apps, Online-Lernkonzepte, Tools, Materialien oder kleine Projekte sein, mit denen bestehende Lehr- und Studienbedingungen aus Eurer Sicht verbessert werden.

    Reicht Eure Ideen bis zum 31.08.2016 bei ein!